Erscheinungsbild für die Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim

Für die Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim entwickelten wir ein neues Erscheinungsbild. Ausgangspunkt war die Unzufriedenheit mit der bisher ungeklärten und unpassenden Gestaltung. Unser Ziel war es eine Gestaltung zu entwickeln welche die Tätigkeiten und Inhalte der Stiftung verständlich kommuniziert und in Form einer eigenständigen und wiedererkennbaren visuellen Ästhetik nach Aussen hin sichtbar macht.
Zusätzlich sollten Gestaltungsprinzipien implementiert werden, welche die Stiftung zukünftig in die Lage versetzen Kommunikationsmittel selbständig, ohne Hilfe einer externen Agentur, umzusetzen.

In gemeinsamen Workshops und Arbeitsmeetings wurden alle Stiftungsaktivitäten, Arbeitsweisen und Inhalte strukturiert und festgeschrieben.
Ausgangspunkt der gestalterischen Umsetzung ist die architektonische Besonderheit der Gebäude: Die vier prominenten Säulen an der Aussenfassade der historischen Opelvillen. Die visuellen Elemente wurden nach inhaltlichen Gesichtspunkten, unter Einbeziehung der Werte der einzelnen Tätigkeits- bzw. Geschäftsfelder, entwickelt und überarbeitet. Alle Aspekte der Kommunikation: Grundelemente, Signet, Typografie, Farb- und Bildkonzept, Raster, Formatwahl, Papier, Website, Ansprache, Ausstellungsgestaltung, Gebäudekennzeichnungen, Wegleitungssysteme usw. wurden von Dreimorgen konzipiert, gestaltet und umgesetzt.

Für alle Umsetzungen wurde ein Gestaltungsraster entwickelt und in einem Manual festgeschrieben, welches die Elemente der Gestaltung, von Bild und Text, über Format, Papier bis hin zum strukturellen Aufbau definiert. Für jede Ausstellung wird eine neue Leitfarbe festgelegt, die sich auf die Ausstellungsinhalte bezieht und sich in den Kommunikationsmitteln, wie Einladungen, Flyer, Poster, Website, etc. als starkes, verbindendes Gestaltungselement widerspiegelt.

Für den 2003 gegründeten Freundeskreis und die Schleuse, ein Ausstellungsraum für junge Kunst in den Opelvillen, entwickelte Dreimorgen jeweils eine Bildmarke, welche sich stark am Signet der Stiftung orientiert und aus zwei der Säulen konstruiert wurde. Die Bildmarken zeigen ein Dach, als Symbol des Schutzes und einen Durchgang, der sich auf die architektonische Verbindung der beiden Villen bezieht.

Neben den Ausstellungsaktivitäten gibt es eine Vielzahl von Veranstaltungen im Bereich Kunstvermittlung und -bildung in den Opelvillen. Für die Bewerbung dieser Angebote entwickelte Dreimorgen eine modulare Bildwelt, bestehend aus architektonischen und inhaltlichen Elementen. Diese können je nach Veranstaltung auf spielerische Art neu kombiniert werden.

1.logo_

15.veranstaltungsflyer-1

14.icons_

11.website

10.poster

8.Faltflyer-3

6.Faltflyer-1

3.Briefpapier

2.opelvillen-visitenkarten

Website: dreimorgen.com